Timelines

Dank der Timeline-Formenbibliothek können Sie ganz einfach Timelines erstellen, die sowohl vergangene als auch künftige Ereignisse beinhalten können. Ob im Projektmanagement, bei Schulprojekten oder für Präsentationen – nutzen Sie die Vorteile unserer Timelines.

Die Timeline-Formenbibliothek ist für Nutzer mit einem Pro-Abonnement oder höher verfügbar. Wenn Sie ein Upgrade vornehmen möchten, gehen Sie zu unseren Preisinformationen oder kontaktieren Sie unser Vertriebsteam.

Mehr Formen Lucidchart

So gelangen Sie zur Formenbibliothek:

  1. Klicken Sie auf „+ Formen“ in der Toolbox oder drücken Sie auf die Taste „M“ auf Ihrer Tastatur.
  2. Wählen Sie „Timeline“ aus und klicken Sie auf „Speichern“.

Wenn Sie die Formenbibliothek an Ihre Toolbox anpinnen, können Sie im Handumdrehen Elemente der Timeline auf Ihre Arbeitsfläche ziehen.

Elemente der Timeline sind unter anderem:

  • Timeline-Block oder -Linie: Hierbei handelt es sich um die Grundlagen Ihrer Timeline. Wenn Sie eine dieser Formen auf die Arbeitsfläche ziehen, können Sie das Anfangs- und Enddatum Ihrer Timeline festlegen, die Formatierung des Datums anpassen und die Länge der Zeitmarker auswählen (Sekunden, Tage, Jahre usw.).

    Bild Timeline-Block und -Linie
  • Meilenstein: Mit diesem Marker können Sie wichtige Ereignisse darstellen. Wenn Sie im Menü „Erweiterte Formen“ das Datum des Markers ändern oder diesen auf der Timeline platzieren, fügt er sich an der entsprechenden Stelle in der Timeline ein.

    Bild Meilenstein
  • Intervall: Mit dieser Form können Sie Ereignisse darstellen, die sich über einen gewissen Zeitraum erstrecken. Ziehen Sie das Intervall in Ihren Timeline-Block und geben Sie im Menü „Erweiterte Formen“ die Anfangs- und Enddaten ein oder ändern Sie die Länge der Form auf der Timeline, bis sie den richtigen Zeitraum darstellt.

    Bild Intervall

Möchten Sie die Anfangs- und Enddaten für einen Timeline-Block oder ein Intervall festlegen oder ändern? So geht's:

  1. Klicken Sie auf den Timeline-Block oder die Intervall-Form. Das Dropdown-Menü „Erweiterte Formen“ öffnet sich oben im Editor.
  2. Das Anfangsdatum bzw. der Anfangszeitpunkt darf niemals nach dem Enddatum bzw. Endzeitpunkt liegen. Ändern Sie daher das Enddatum und den Endzeitpunkt zuerst. Klicken Sie auf das Datum oder die Uhrzeit über dem Wort „Ende“. Wählen Sie im Dropdown-Menü Ihr Enddatum und Ihren Endzeitpunkt aus.

    Anfangs- und Enddatum für Timelines
  3. Wiederholen Sie Schritt 2 und legen Sie ein Anfangsdatum und einen Anfangszeitpunkt fest.
  • Marker unterteilen Ihre Timeline in regelmäßige Intervalle. Sie können den Wert von Sekunden, Minuten, Stunden, Tagen, Wochen, Monaten, Quartalen oder Jahren annehmen. Um Ihre Timeline mit Markern im Sekunden-, Minuten- oder Stundenbereich einzuteilen, muss das gesamte Zeitintervall Ihrer Timeline relativ klein sein. Wenn diese Optionen für Sie nicht verfügbar sind, versuchen Sie, die Anfangs- und Enddaten Ihrer Timeline einen Tag, eine Stunde oder eine Minute auseinander anzusetzen.

    Marker zu Ihrer Timeline hinzufügen
  • In den Beschriftungen wird unter jedem Marker in Ihrer Timeline der Tag und die Uhrzeit angezeigt. Wählen Sie im Dropdown-Menü „Beschriftungsformat“ aus, wie Ihre Beschriftung aussehen soll. Sie können Beschriftungen beliebig aktivieren und deaktivieren.

Das Stapeln von Timelines ist nützlich, wenn Sie mehrere parallel laufende Projekte von verschiedenen Teams zeigen möchten.

So stapeln Sie zwei oder mehr Timelines:

  1. Ziehen Sie eine Timeline auf die Arbeitsfläche. Legen Sie das Anfangs- und das Enddatum fest und wählen Sie Ihren gewünschten Zeitmarker.

    Wählen Sie das Anfangs- und Enddatum Ihrer Timeline aus.
  2. Kopieren Sie Ihre formatierte Timeline-Form und fügen Sie sie so oft ein, bis Sie die gewünschte Anzahl an Timelines erreicht haben. Dieser Schritt ist sehr wichtig, denn er garantiert, dass alle Ihre Timelines die gleichen Anfangs- und Enddaten sowie die gleichen Zeitmarker aufweisen. Sind diese Elemente nicht bei allen Timelines gleich, ist es unmöglich, Intervallblöcke richtig zur formatieren.

    Beschriftungen deaktivieren
  3. Die Beschriftungen sämtlicher Timeline-Formen bis auf eine deaktivieren
  4. Platzieren Sie die beschriftete Timeline ganz unten und stapeln Sie Ihre anderen Timelines darüber. Die Marker einer nicht beschrifteten Timeline können Sie verstecken, indem Sie den Timeline-Block auswählen und auf Arrange > Send Item Backward klicken.

    Screen_Shot_2017-07-24_at_9.10.49_AM.png

    Gestapelte Timeline
  5. Wenn Sie jeder Ebene Ihrer Timeline einen Namen geben möchten, können Sie Textfelder seitlich von Ihrer Timeline einfügen.
  6. Ziehen Sie Zeitintervalle auf jede Ebene Ihrer Timeline und formatieren Sie diese wie gewohnt.

    Endversion der gestapelten Timeline